Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Webnews



http://myblog.de/es-geht-auch-anders

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wenn du weißt, was du sollst...

... Aber nicht, was du willst.

Ja, ist auch nicht schön. Kommt vor. War schon immer so, wird wohl auch immer so bleiben. Sag ich mal. Dennoch ist ja, wie bisher nicht unbetont, immer die absolut subjektive Impression. Da man sich ja, rein aus Courage, für alle und gegen keinen aussprechen soll, darf ich hier nicht eine egoistische Weltansicht unterdrücken ..

Da erinnert sich meine Festplatte an einen wunderbaren Werbeslogan, und da ich der Musik genug Attribute erweise, so sollte ich auch meinem Raumgestalter nichts vorenthalten, was sich laut solcher Regeln gehört. Also: Danke IKEA!

Also, da wir ja scheinbar "Nichts müssen - aber alles können!" allerdings aber nicht wissen, was wir wollen, bleibt da Otto Normalverbraucher und dem Rest der Welt noch die Freiheit der Entscheidung? Zu der Auffassung kommend, dass dadurch leider das Können auf das Sollen beschränkt ist, sollte () man da generell das Gedankengut auf produktiveres verlagern. Jeder, der mich und die Einstellung Physik, Informatik, Chemie,... gegenüber kennt, weiß, dass ich nicht anfangen werde den Energieverbrauch im Verhältnis zur Produktivität auszurechnen. Wenn ich genauer drüber nachdenke, dann muss ich sagen, dass wahrscheinlich genau das Dinge gewesen wären, mit denen die naturwissenschaftlichen Profile füllen könnte. Auch hier: Ein großer Freund der Subjektivität und des Ich - Erzählers (zumindest hier) spricht. Um das zu errichen ist aber eventuell kein philosophischer Ansatz nötig, sondern möglicherweise eher einer, der

1. materiell ist.

2. dem Edewechts entspricht.

Da setzte sich die Schule das Ziel ein wunderbares Schulgelände zu errichten. Man nenne nur die Fußbodenheizung oder das zentrale "Ich speicher, wann welcher Schlüssel in welcher Tür war"-System Andere widerum schieben ihre Schüler in verschimmelte Räume ab. Und da wunder sich noch einer, dass diese Generation kein Interesse hat..

(--> Dies ist wieder eine rein von mir ausgehende Entschuldigung, vielleicht auch als Rechtfertigung anerkennbar. Für die restlichen Generationen gehe ich gar nicht erst auf die Suche nach Vergleichbarem. Das könnt ich auch gar nicht, weil der Energieverbrauch für mein Gehirn um diese Uhrzeit zu hoch ist. Auch das ist nicht wissenschaftlich belgebar sondern rein gefühlsabhängig. Schließlich kann ich sowas ja nicht!!)

Aber nein! Genug der Vorwürfe zu später Stunde. Mentale Vorbereitung soll gerodert sein und zur Abrundung dieses ganzen Gewirrs eine Vollendung:

Dass ich mich jetzt in Richtung Bett begebe und lesen werde, dass sollte ich tun (das weiß ich ), das will ich grade. Außerdem kann ich das, und dem Sollen füge ich problemlos ein "muss" zu. Ändert im schlimmsten und realsten Fall nur etwas an der Theorie, die Praxis schaut gleich aus:

Gute Nacht, ich habe ein 1,40m breites Bett und da bin ich jetzt!

Mit bestem Dank und ohne dies noch einmal gelesen zu haben, also im größten Selbstvertrauen!

7.9.07 23:02
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung